Der-etwas-andere-Tanzkurs-de*
© Georg Plenk - der-etwas-andere-tanzkurs.de
Der etwas andere Tanzkurs – AGB und Hausordnung
Der Sitz der Tanzschule: „Der-etwas-andere-Tanzkurs“, im Weiteren nur „Tanzschule" genannt, ist in 04639 Gößnitz, Markt 1 Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle von der Tanzschule abgehaltenen Kurse. Die Anmeldung zu den Kursen kann schriftlich, telefonisch, per E-Mail oder per SMS erfolgen. Mit dem Eingang des Briefes, des Telefonats, der E-Mail oder SMS bei der Tanzschule gilt die Anmeldung als verbindlich. Mit der verbindlichen Anmeldung akzeptiert der Tanzschüler diese AGB’s. Die Tanzschule verpflichtet sich, bei rechtzeitiger Anmeldung einen Platz zu reservieren. Ist der Kurs bereits voll, bekommt der Tanzschüler umgehend Bescheid, um einen anderen Kurstermin wählen zu können. Sollte bei einer verbindlichen Anmeldung und Bestätigung der Tanzschüler unentschuldigt nicht zum Kurs kommen, muss eine Absage mind. 3 Tage vor Kursbeginn in der Tanzschule vorliegen. Sollte das nicht der Fall sein, wird die Kursgebühr in voller Höhe fällig. Die Kursgebühr ist dem Kursplan zu entnehmen oder in der Tanzschule zu erfragen. Die Kursgebühr wird mit der Anmeldung fällig und muss vor Beginn des Kurses überwiesen sein. Gutscheine können über die Tanzschule für alle Kurse erworben werden. Eine Rückerstattung des Geldes erfolgt nicht. Die Teilnahme an den Kursen erfolgt auf eigene Gefahr. Bei körperlichen Beschwerden oder Behinderungen ist ggf. vorher ein Arzt zu befragen, ob das Tanzen möglich ist. Für Personen- oder Sachschäden, die nicht von der Tanzschule oder deren Mitarbeiter zu verantworten sind, ist jegliche Haftung ausgeschlossen. Ebenso wird für die Garderobe keine Haftung übernommen. Versäumt der Tanzschüler Stunden, kann er, in Absprache mit der Tanzschule, diese in einem anderen Kurs nachholen. Eine Rückerstattung der Kursgebühr erfolgt nicht. Fallen Stunden durch das Verschulden der Tanzschule aus, werden diese selbstverständlich nachgeholt. Die Tanzschule kann bei zu geringer Teilnehmeranzahl einen Kurs verschieben, mit einem anderen Kurs zusammenlegen oder ersatzlos streichen. Auch kann die Tanzschule in Ausnahmefällen den Kurstag oder die Unterrichtszeit ändern. Dies geschieht nach Möglichkeit in Absprache mit den Schülern. Fotografieren, Video- oder Filmaufzeichnungen während des Unterrichts sind nur mit Genehmigung des Tanzlehrers gestattet. Die Tanzschule darf von jedem Kurs, jeder Veranstaltung und jedem Übungsabend Foto- und/oder Videoaufnahmen machen und diese für Werbungs- oder Ausbildungszwecke verwenden. Mit der Anmeldung stimmt der Tanzschüler dem zu. Die Tanzschule behält sich vor Teilnehmer die gegen Höflichkeit und Anstand in den Kursen, oder die Hausordnung verstoßen, oder das Klima der Kurse nachhaltig negativ beeinflussen vom Unterricht auszuschließen. In diesen Fällen besteht kein Anspruch auf Erstattung der Kursgebühr. Während des Tanzunterrichts gilt in den Tanzräumen ein generelles Rauchverbot, auch in den Pausen. Raucher haben aber die Möglichkeit, außerhalb der Häuser zu rauchen. Das Rauchverbot gilt für alle Tanzstunden sowie alle Veranstaltungen. Änderungen der AGB’s oder der Hausordnung werden auf der Homepage bekannt gegeben. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieser AGB der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen, bleiben die übrigen Teile in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Gerichtsstand Erfüllungsort und Gerichtsstand im Falle von Streitigkeiten ist Zwickau. Stand und Inkrafttreten AGB’s + Hausordnung: 01.01.2010 Hausordnung der Tanzschule „Der-etwas-andere-Tanzkurs“ (Anlage zu den allgemeinen Geschäftsbedingungen) Die Hausordnung gilt in allen Räumen, in denen die Tanzschule Kurse abhält. Der Unterricht beginnt pünktlich zu den festgelegten Zeiten. Im eigenen wie auch im Interesse der übrigen Teilnehmer ist ein rechtzeitiges Erscheinen zu den Tanzstunden notwendig. Den Anordnungen der Tanzlehrer ist Folge zu leisten. Zuwiderhandeln kann zum Ausschluss aus dem Kurs führen. Mit Rücksicht auf die anderen Teilnehmer und auf die Tanzflächen sind spitze Absätze sowie Schuhe mit Metallteilen untersagt. Das Mitbringen von Speisen und Getränken zu Kursen, die in Lokalen stattfinden, ist untersagt. Um unnötigen Ärger mit den Nachbarn zu vermeiden, wird um Ruhe beim Kommen und Gehen gebeten. Außerdem ist unnötiger Lärm auf dem Parkplatz und vor dem Eingang zu unterlassen. Im Übrigen hat sich jeder Kursteilnehmer so zu verhalten, dass andere Teilnehmer nicht gestört werden und ein ordnungsgemäßer Ablauf der Tanzkurse gewährleistet ist. Die Tanzschulleitung
Der-etwas-andere-Tanzkurs-de*
© Georg Plenk - der-etwas-andere-tanzkurs.de
Der etwas andere Tanzkurs – AGB und Hausordnung
Der Sitz der Tanzschule: „Der-etwas-andere-Tanzkurs“, im Weiteren nur „Tanzschule" genannt, ist in 04639 Gößnitz, Markt 1 Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle von der Tanzschule abgehaltenen Kurse. Die Anmeldung zu den Kursen kann schriftlich, telefonisch, per E-Mail oder per SMS erfolgen. Mit dem Eingang des Briefes, des Telefonats, der E-Mail oder SMS bei der Tanzschule gilt die Anmeldung als verbindlich. Mit der verbindlichen Anmeldung akzeptiert der Tanzschüler diese AGB’s. Die Tanzschule verpflichtet sich, bei rechtzeitiger Anmeldung einen Platz zu reservieren. Ist der Kurs bereits voll, bekommt der Tanzschüler umgehend Bescheid, um einen anderen Kurstermin wählen zu können. Sollte bei einer verbindlichen Anmeldung und Bestätigung der Tanzschüler unentschuldigt nicht zum Kurs kommen, muss eine Absage mind. 3 Tage vor Kursbeginn in der Tanzschule vorliegen. Sollte das nicht der Fall sein, wird die Kursgebühr in voller Höhe fällig. Die Kursgebühr ist dem Kursplan zu entnehmen oder in der Tanzschule zu erfragen. Die Kursgebühr wird mit der Anmeldung fällig und muss vor Beginn des Kurses überwiesen sein. Gutscheine können über die Tanzschule für alle Kurse erworben werden. Eine Rückerstattung des Geldes erfolgt nicht. Die Teilnahme an den Kursen erfolgt auf eigene Gefahr. Bei körperlichen Beschwerden oder Behinderungen ist ggf. vorher ein Arzt zu befragen, ob das Tanzen möglich ist. Für Personen- oder Sachschäden, die nicht von der Tanzschule oder deren Mitarbeiter zu verantworten sind, ist jegliche Haftung ausgeschlossen. Ebenso wird für die Garderobe keine Haftung übernommen. Versäumt der Tanzschüler Stunden, kann er, in Absprache mit der Tanzschule, diese in einem anderen Kurs nachholen. Eine Rückerstattung der Kursgebühr erfolgt nicht. Fallen Stunden durch das Verschulden der Tanzschule aus, werden diese selbstverständlich nachgeholt. Die Tanzschule kann bei zu geringer Teilnehmeranzahl einen Kurs verschieben, mit einem anderen Kurs zusammenlegen oder ersatzlos streichen. Auch kann die Tanzschule in Ausnahmefällen den Kurstag oder die Unterrichtszeit ändern. Dies geschieht nach Möglichkeit in Absprache mit den Schülern. Fotografieren, Video- oder Filmaufzeichnungen während des Unterrichts sind nur mit Genehmigung des Tanzlehrers gestattet. Die Tanzschule darf von jedem Kurs, jeder Veranstaltung und jedem Übungsabend Foto- und/oder Videoaufnahmen machen und diese für Werbungs- oder Ausbildungszwecke verwenden. Mit der Anmeldung stimmt der Tanzschüler dem zu. Die Tanzschule behält sich vor Teilnehmer die gegen Höflichkeit und Anstand in den Kursen, oder die Hausordnung verstoßen, oder das Klima der Kurse nachhaltig negativ beeinflussen vom Unterricht auszuschließen. In diesen Fällen besteht kein Anspruch auf Erstattung der Kursgebühr. Während des Tanzunterrichts gilt in den Tanzräumen ein generelles Rauchverbot, auch in den Pausen. Raucher haben aber die Möglichkeit, außerhalb der Häuser zu rauchen. Das Rauchverbot gilt für alle Tanzstunden sowie alle Veranstaltungen. Änderungen der AGB’s oder der Hausordnung werden auf der Homepage bekannt gegeben. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieser AGB der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen, bleiben die übrigen Teile in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Gerichtsstand Erfüllungsort und Gerichtsstand im Falle von Streitigkeiten ist Zwickau. Stand und Inkrafttreten AGB’s + Hausordnung: 01.01.2010 Hausordnung der Tanzschule „Der-etwas-andere-Tanzkurs“ (Anlage zu den allgemeinen Geschäftsbedingungen) Die Hausordnung gilt in allen Räumen, in denen die Tanzschule Kurse abhält. Der Unterricht beginnt pünktlich zu den festgelegten Zeiten. Im eigenen wie auch im Interesse der übrigen Teilnehmer ist ein rechtzeitiges Erscheinen zu den Tanzstunden notwendig. Den Anordnungen der Tanzlehrer ist Folge zu leisten. Zuwiderhandeln kann zum Ausschluss aus dem Kurs führen. Mit Rücksicht auf die anderen Teilnehmer und auf die Tanzflächen sind spitze Absätze sowie Schuhe mit Metallteilen untersagt. Das Mitbringen von Speisen und Getränken zu Kursen, die in Lokalen stattfinden, ist untersagt. Um unnötigen Ärger mit den Nachbarn zu vermeiden, wird um Ruhe beim Kommen und Gehen gebeten. Außerdem ist unnötiger Lärm auf dem Parkplatz und vor dem Eingang zu unterlassen. Im Übrigen hat sich jeder Kursteilnehmer so zu verhalten, dass andere Teilnehmer nicht gestört werden und ein ordnungsgemäßer Ablauf der Tanzkurse gewährleistet ist. Die Tanzschulleitung